Florenz, Ravenna und Venedig

Florenz, Ravenna und Venedig
BR03
Bus
6Tage
Klassische Rundreisen

1. Tag - Anreise - Montecatini Terme
Ankunft in Montecatini Terme. Unterbringung im vorgesehenen Hotel, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Florenz - Ravenna (276 Km)
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Florenz. Am Vormittag geführte Besichtigung der Hauptstadt der Renaissance. Lassen Sie sich von der Kriche Santa Maria del Fiore faszinieren. Der Dom mit seiner grandiosen Kuppel (1434) und dem Glockenturm von Giotto sowie das Baptisterium mit den vier vergoldeten Bronzetüren stehen für das geistliche Zentrum der Stadt, dasjenige politische wird durch den Palazzo Vecchio (Außenbesichtigung) und die Loggia dei Lanzi auf der Piazza della Signoria mit Neptunbrunnen und der David von Michelangelo verkörpert. Von dort können Sie durch die Arkaden der Uffizien-Galerie schlendern und den Spaziergang an den Ufern des Arnos mit einer atemberaubenden Sicht auf die Ponte Vecchio fortsetzen, es ist eine Brücke aus dem 14. Jahrhundert mit einer Unmenge an Juwelier-Geschäften. Freie Mittagspause und Weiterfahrt Richtung Ravenna. Unterbringung im vorgesehenen Hotel. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Ravenna - Lido di Jesolo (259 Km)
Nach dem Frühstück, Treff mit örtlichem Reiseleiter und halbtägiger Besichtigung von Ravenna. Die außergewöhnliche Geschichte der Stadt ist mit einem sehr herzlichen Empfang verbunden. Ehemalige Hauptstadt des Weströmischen Reiches war diese Stadt die Brücke zwischen römischer und bizantinischer Welt, heute ist es ein Schrein voll von prachtvollen Kunstschätzen. Die berühmtesten acht Gebäuden - das Mausoleum der Galla Placidia, das Baptisterium Neoniano, die Basilika von St. Apollinare Nuovo, das Baptisterium von Ariani, die erzbischöfliche Kapelle, das Mausoleum von Theoderich, die Kirche von San Vitale, die Basilika von St. Apollinaire in Classe – wurden im 5. und 6. Jahrhundert gebaut. Sie zeigen alle eine wunderbare Mischung zwischen der griechisch-römischen Tradition, der christlichen Ikonographie und den Stilen von Ost und West. Freies Mittagessen und am Nachmittag Weiterfahrt nach Lido di  Jesolo. Unterbringung im vorgesehenen Hotel, Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Die Laguneninseln - Venedig
Nach dem Frühstück, Transfer nach Punta Sabbioni und Bootsfahrt zu den Laguneninseln. Murano erhielt einen hohen Bekanntheitsgrad durch seine Glasbläsereien. Alle Glasöfen mussten im Mittelalter aus Brandschutzgründen von Venedig auf diese Insel verlagert werden. In der Folgezeit entwickelten sich die kunstvollen Glasprodukte zur Haupteinnahmequelle der Bevölkerung von Murano. Typisch für das Ortsbild von Burano sind, neben den Kanälen, die viele kleinen und farbenfrohen Häuser. Diese sind meist frisch und in sehr kontrastreichen Farben gestrichen. Weltbekannt wurde Burano auch durch die hier hergestellten kunstvollen handgeklöppelten Spitzen. Diese werden auf der Insel in zahlreichen kleinen Geschäften zum Verkauf angeboten. Viele dieser handwerklichen Meisterstücke sind auch in einem kleinen Museum ausgestellt. Zurück nach Venedig, dort geht der Besuch weiter mit Reiseleiter am Markusplatz. Der Markusplatz, in den Vergangenheit das Zentrum der Macht und des Handels in Venedig, ist der bedeutendste und bekannteste Platz der Lagunenstadt Venedig. Mit einer geführten Besichtigung bewundern Sie die Basilika, ziviles und religiöses Symbol der Stadt, sie wird als einer der schönsten Basiliken in Europa gehalten; den Glockenturm, rechts von der St. Markus-Basilik und ca. 98 m. hoch, wovon Galileo im Jahr 1609 zeigte, wie das Teleskop funktionierte. Sie sehen schließlich den Dogenpalast (Außenansicht) und die Rialtobrücke. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Padua - Verona - Gardasee (207 Km)
Nach dem Frühstück Fahrt nach Padua, eine der interessantesten Städte von Veneto. Sie war in der Römerzeit sehr reich dank ihren Handel. Geführte Besichtigung der Altstadt: Die Basilika von St. Antonius, ihre Kuppeln erinnern an denjenigen der Basilika von St. Markus in Venedig; die Kapelle Scrovegni, um die Fresken von Giotto zu bewundern und noch der Piazza delle Erbe, der Piazza della Frutta und das berühmte Café Pedrocchi, ehemals Treffpunkt der Intellektuellen. Freies Mittagessen. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Verona, Heimat von Romeo und Julia. Dort Stadtrundgang mit einem örtlichen Reiseleiter: das antike Amphitheater (die "Arena di Verona"), im 1. Jh. v.Chr. gebaut, liegt am breiten Piazza Brà und bietet Platz für bis zu 22.000 Zuschauer. Andere Baudenkmäler aus dem Altertum sind die ehemaligen Stadttore Porta dei Borsari und Porta dei Leoni. Im Mittelalter war Verona Sitz der Scaliger-Dynastie, mit der die Stadt ab dem 13. Jh. ihre zweite Blütezeit gehabt hat. Sehenswert ist Castelvecchio, eine großartige Festung aus dem 14. Jh., die in den folgenden Jahrhunderten mehrfach von venetianischen, französischen und österreichischen Besatzern verändert wurde. Historische Fassaden aus verschiedenen Jahrhunderten umgeben die Piazza dei Signori und Piazza delle Erbe, die zu den schönsten Plätze Italiens zählt. In Piazza delle Erbe befand sich das römische Forum, Zentrum der antiken Verona, hier bewundern Sie den herrlichen Brunnen aus der Zeit der Scaligeri mit der römischen Statue "Madonna Verona". Schließlich erreichen Sie das Gardasee. Unterbringung im vorgesehnen Hotel, Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück und Heimreise.


Bitte loggen Sie sich ein, um die Reisepreise zu erhalten.

ZURÜCK