Umbrien

Umbrien
FA08
Flugzeug oder Bahn
8Tage
Aufenthaltsreisen

1. Tag: Rom – Umgebung Perugia
Ankunft am Flughafen von Rom. Treff mit unserem Begleiter und Transfer zum Hotel in Perugia/Umgebung.
Wilkommensgetränk, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Perugia
Nach dem Frühstück, Abfahrt nach Perugia, gelegen im Herz von Italien und Hauptstadt von Umbrien. Die Stadt ist von grünen Hügeln und mittelalterlichen Dörfern umgeben. Ein örtlicher Reiseführer wird Sie in einer Wanderung zur Altstadt führen: der Piazza IV Novembre mit dem mittelalterlichen Fontana Maggiore und der prächtigen gotischen Kathedrale, der wunderschöne Palazzo dei Priori (Rathaus) und die Rocca Paolina (Festung aus der Zeit der Renaissance), der Collegio del Cambio, die alte Handelskammer, die auch als Geldwechsel verwendet wurde. Perugia ist auch eine Universitätstadt, wo viele ausländische Studenten sich begeben. Freies Mittagessen. Nachmittags Freizeit zur Verfügung, um die Stadt persönlich zu entdecken oder um einzukaufen! Schließlich Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung

3. Tag: Gubbio
Nach dem Frühstück, Abfahrt nach Gubbio, das zu den unverfälschtesten mittelalterlichen Städten Europas gehört. Mit einem örtlichen Reiseleiter besuchen Sie Piazza della Signoria mit dem Palazzo dei Consoli, ein gotisches Gebäude und Symbol der Stadt, wo jetzt das Städtische Museum sich befindet und in dem die «Tavole Eugubine» verwahrt sind. In der Nähe dieses Gebäudes liegen den Dom und den Palazzo Ducale. Dann können Sie weiter die Kirche von St. Ubaldo bewundern, sie bewahrt den Körper des Schutzpatrons von Gubbio, St. Ubaldo, von dem sie den Name trägt. Freies Mittagessen und Freizeit zur Verfügung. Nachmittags Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Spoleto – Cascate Marmore
Nach dem Frühstück Fahrt nach Spoleto und dort Stadtführung. Sie unternehemen durch die Papststadt einen Rundgang, der Sie erlauben, u.a. die Kirche Sant'Eufemia und San Gregorio Maggiore, und den Dom mit dem hohen Glockenturm aus dem 12. Jhd. zu bewundern. Die Kathedrale St. Maria Assunta bewahrt einige prächtigen Fresken von Filippo Lippi und Kunstwerke von Annibale Caracci und Pinturicchio. Von einer Aussichtterrasse blicke Sie auf das Wahrzeichen der Stadt, die "Brücke der Torri", einen römischen Aquädukt von 230 meter und einer Höhe von 80 meter. Über dem Stadtzentrum liegt den Rocca Albornoziana, eine Hochburg, die unter dem Kardinal Egidio Albornoz erbaut wurde. Freies Mittagessen. Nachmittags besichtigen Sie den Cascata delle Marmore (Marmorfall), der höchste Wasserfall weltweit, der von Menschen geschaffen wurde. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Freier Tag
Halbpesnion im Hotel. Heute haben Sie den ganzen Tag zur freien Verfügung. Eventuell können Sie auch einen Ausflug nach dem See Trasimeno machen. (Auf Anfrage mit Zuschlag)
.

6. Tag: Assisi
Nach dem Frühstück Abfahrt nach der Stadt Assisi. Gelegen an den nordwestlichen Teil des Monte Subasio (1290 m) ist Assisi sicherlich die bekannteste Stadt von Umbrien. Nämlich ist sie den Geburtsort eines der wichtigsten Figuren der Geschichte des Christentums: der Heilige Franziskus. Besichtigung mit dem Reiseführer der Doppelkirche von St. Franziskus mit der prächtigen Fresken von Giotto und Cimabue und das Grab des heiligen Franziskus. Assisi ist auch als die Stadt von St. Chiara bekannt, sie ist die Gründerin des Ordens der Klarissen. Besichtigung der Basilika von heiliger Chiara, wo sie begraben ist. Freies Mittagessen. Nachmittags Besuch von Spello, eine antike römische Kolonie. Aus der römischen Zeit sind noch die Überreste des Theaters, des Amphitheaters, der Stadtmauer, der Thermen und des Augustusbogens zu sehen. Mit dem Reiseleiter besichtigen Sie die Kirche Santa Maria Maggiore, die eine Fassade im Barockstil zeigt und die Kapelle Baglioni mit den Fresken von Pinturicchio enthält. Schließlich Transfer zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Todi – Torgiano – Deruta
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Todi, dort Besichtigung mit dem Reiseleiter der mittelalterlichen Stadt. Todi wurde einst auf zwei Hügeln erbaut, sie bewahrt eine beeindruckende Kathedrale mit einer Rosette und einem gotischen Altar und das prächtige Tempel San Fortunato. Sie besichtigen den Piazza del Popolo mit dem gotischen Palazzo del Popolo und Palazzo del Capitano, den Palazzo dei Priori und den Dom. Freies Mittagessen und Weiterfahrt nach Torgiano, gelegen in einem Weingebiet, wo ein Besuch an dem Wein- und Ölmuseum wert ist. Dann Fortsetzung nach Deruta, eines der schönsten Dörfer Italiens und bekannt für die Produktion von Keramik. Das antieke Stadtszentrum ist noch von den originalen Stadtsmauern umgeben. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Rom – Abreise
Nach dem Frühstück, je nach der Abreisezeit, Transfer zum Flughafen von Rom (oder eventuell von Florenz) und Heimreise.


Bitte loggen Sie sich ein, um die Reisepreise zu erhalten.

ZURÜCK