Feinköstlichkeiten aus der Sorrentinen Halbinsel

Feinköstlichkeiten aus der Sorrentinen Halbinsel
LR02
Bus
6Tage
Gastronomische Reisen

1. Tag: Chianciano Terme
Während des Nachmittags Anreise in Chianciano Terme. Unterbringung im vorgesehenen Hotel, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Rom - Halbinsel Sorrent (433 Km)
Nach dem Frühstück und Fahrt nach Rom. Reiseführung für die Vatikanische Basilika und Petersplatz. Die großartige Peterskirche ist die größte Basilika der christlichen Welt mit ihren kostbaren Kunstwerken: die Pietà Michelangelos, die ehrwürdige Petrusstatue, die Meisterwerke Berninis, der berühmte ellipsenförmige Petersplatz, der in ihrem Zentrum den Obelisk Caligolas hat, noch der Papstaltar, über dem Petrusgrab gebaut. Freiei Mittagspause. Am früh Nachmittag Weiterfahrt nach der Sorrent-Küste. Die Sorrentinische Halbinsel, die sich am Tyrrenischen Meer erstreckt und den Golf von Neapel vom Golf von Salerno trennt, ist weltberühmt für das milde Klima und die duftenden Zitronengärten. Bei Anreise Unterbringung im Hotel, Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Sorrentinische Halbinsel - Amalfitanische Küste (80 km)
Nach dem Frühstück, Entdeckung von Sorrent und die Umgebungen. Die Stadt liegt traumhaft auf einem 50 m hohen Tuffplateau steil über dem Meer. Hier werden Sie einen Bummel durch die Gassen der Altstadt genießen, an den Agrumen der Terrassengärten riechen und sich vom herrlichen Blick über den Golf von Neapel faszienieren lassen. Sie unternehmen danach eine panoramische Rundfahrt der Hügel hinter den Städten, Halt in einer Käserei, um der Produktion von Mozzarella beizuwohnen, und Verkostung dieses leckeren lokalen Käses. Freies Mittasessen. Sorrent ist auch ein idealer Ausgangspunkt, um die zahlreichen Schätze Kampaniens zu erkunden, darunter z.B. die "schönste Küste der Welt", die Costiera Amalfitana, welcher Ausflug haben Sie am Nachmittag. Hier hat die Natur eine einzigartige phantastische Folge von Landschaftsbildern entstehen lassen, die kaum zu beschreiben sind. Grandiose Ausblicke, steile Schluchten, türkisfarbenes Meer und einsame romantische Buchten entdeckt man hinter jeder Felsklippe neu. Bei Anreise in Amalfi, mit ihren weißen Häusern und engen Gässen, erkunden Sie die älteste unter den Seerepubliken. Hier bewundern Sie den wunderschönen Dom dem Heiligen Andreas, Schutzpatron der Stadt, geweiht. Schon die lange, breite Treppe hinauf zum byzantinischen Hauptportal zieht den Blick auf sich, ganz zu schweigen vom wuchtigen Bau selbst, die vielfarbige und an Mosaiken reiche Fassade, den Glockenturm im arabisch-normannischen Stil, und das prächtige Kloster des Paradieses, für Jahrhunderte Friedhof der amalfitanischen Patrizier. Am Spätnachmittag Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Pompeji - Sorrent (30 km)
Nach dem Frühstück, geführte Besichtigung der Ruinen der römischen Stadt Pompeji, die beim Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n. Chr. verschüttet wurde. Das Gesamtegebiet der Stadt wurde zu vier Fünftel ausbegraben und gilt heute als die beeindruckendste und berühmteste archäologische Ausgrabungsstätte der Welt. Ein Spaziergang durch der Stadt ist ein einmaliges Erlebnis. Es ist wie eine Zeitreise, man atmet die Atmosphäre des offentlichen, vor allem aber privaten Lebens der Antike. Die Abgüsse der sterbenden Körper, die noch heute besuchbar sind, zeigen einen berührenden Beweis der Tragödie. Freie Mittagspause und dann Rückfahrt auf die sorrentinische Halbinsel für die Besichtigung der typischen, duftenden Orangen-, Zitronen- und Olivenhaine (vom Ende September bis zum November, haben Sie eine Chance die Olivenölproduktion selbst zu erleben). Kostprobe des Olivenöls und lokalen Köstlichkeiten. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Neapel - Chianciano (421 Km)
Nach dem Frühstück, Abfahrt Richtung Neapel für eine panorsmische Stadtbesichtigung. Sie bewundern das Zentrum von Neapel, das repräsentativsten Stadtteil, laut der Neapolitaner und, das einige der typischen Monumente der Stadt enthält; wie die imposante Maschio Angioino (Außenbesichtigung), die mitten auf der Piazza Municipio thront. Diese angevinische Festung war auch Castel Nuovo genannt, um es von den alten Königsresidenzen zu unterscheiden. Dann geht die Besichtigung weiter mit der Kirche San Francesco di Paola mit ihrer neoklassizistischen Kolonnade und dem vom Pantheon in Rom inspirierten Innenraum. Noch sehen Sie den Königspalast (Außenbesichtigung) auf dem Piazza del Plebiscito, den größten Platz Neapels, das Theater San Carlo (Außenbesichtigung), die Galleria Umberto I mit ihrem eleganten Marmorintarsienboden und bedeckt von einer herrlichen, 57 m hohen Glas-Eisenkonstruktion. Freies Mittagessen. Am Nachmittag fahren Sie dann weiter Richtung Chianciano Terme. Unterbringung im Hotel, Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück, verabschieden Sie sich von Bella Italia und unternehmen die Heimreise.


Bitte loggen Sie sich ein, um die Reisepreise zu erhalten.

ZURÜCK