Zwischen Meer und Himmel: Sorrentinische Halbinsel und Amalfiküste

Zwischen Meer und Himmel: Sorrentinische Halbinsel und Amalfiküste
WR03
Flugzeug oder Bahn
8Tage
Wanderreisen

1. Tag: Sorrento/Umgebung
Ankunft am Flughafen von Neapel. Treff mit dem örtlichen Begleiter und Transfer mit dem Bus zum Hotel in der Umgebung von Sorrent. Unterkunft in den Zimmern und eventuell Freizeit, um einer ersten Bekanntschaft mit dem Gebiet zu machen. Wilkommensgetränk, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Der Pfad der Götter (Sentiero degli Dei)
Nach dem Frühstück Abfahrt mit dem Bus nach Agerola, ein Bergdorf gelegen ca. 630 M. auf die Amalfiküste. Die Amalfiküste ist einen Teil der Küste der Region Campania, gelegen an den Südteile von der sorrentinischen Halbinsel und bedenkt als einer der schönsten Küsten der Welt. Es ist bekannt als Wanderngebiet, Geburstort des Zitronenliköres Limoncello und ist in der Liste des UNESCO Weltkulturerbes.
Hier entdeckt man zusammen mit dem Reiseführer einer der prächtigsten Wandernpfade in Italien, Das Sentiero degli Dei (der Pfad der Götter), dessen der Name deutlich nicht gestohlen wurde. Bomerano, dass zur Gemeinde von Agerola gehört, ist den Ausgangspunkt dieser Route. Diese atemberaubende und schwindelerregende Strecke führen Sie durch Bergdörfern entlang Klippen, Weinbergen und Zitronenbäumen, Olivenplantagen, Höhlen und spektakuläre Ausblicke. Auf einer Höhe von ca. 550 m. finden Sie sich in der Mitte von der See und dem Himmel. Das Panorama auf die Küste ist unglaublich. Auf dem Weg zum Colle Serra bewundern Sie das kleinste Dorf der Küste Furore und die Gemeinde Praiano. Dann erreicht man endlich das Dorf Nocelle, Endpunkt von dem Pfad mit Blick über die gesamte Küste von Amalfi und die Insel Capri. Sie wandern wieder noch nach das Dorf Montepertuso, freies Mittagessen. Entlang einer Aussichtstreppenweg erreichen Sie das mondäne Positano mit seinen Kirche, zahlreichen Boutiquen und Restauranten. Hier wartet der Bus, der sie zurück zum Hotel bringen. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Pompeji und Vesuv
Nach dem Frühstück Fahrt mit örtlichem Bus nach Pompeji. Mit dem Reiseführer besuchen Sie die Ruinen von Pompeji, Stadt begraben unter Lava und Asche während der Eruption des Vesuvs im 79 n. Chr. Ein Spaziergang durch der Stadt bringen Sie zurück in der Zeit. In jedem Haus kann man noch sehen, wie welches Handwerk ausgeübt wurde, z.B. Mahlsteine und Öfen zeigen die Bäckerei. Man bekommt ein klares Bild, wie die Menschen damals gelebt haben. Weiterfahrt nach dem Vesuv, der sich stolz über den Golf von Neapel erhebt. Er ist berühmt für seine Eruption vom 79 n. Chr., als die beeindruckende Schlamme und das schreckliche Regen von Asche und Felsen die antike römische Städte von Pompeji, Herculaneum und Stabia begraben und zerstören hat. Freies Mittagessen. Man fahrt bis zu 1000 m. weiter, wo der Busparkplatze ist. Entlang einer Pfad von Lava erreicht man den 300 Meter höheren Kraterrand (ca. 600 m. breit und 200 m. tief) - Hier kann man einen herrlichen Blick über die ganze Bucht von Neapel genießen. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Termini Punta Campanella und St. Costanzo - Der Athener Wanderweg
Nach dem Frühstück Abfahrt nach dem kleinen Dorf von Termini, gelegen über die Spitze der sorrentinischen Halbinsel. Von hier beginnt die Wanderung durch Olivenbäumen, Villen und Wehrtürmen an der Spitze der Halbinsel bis zu Punta Campanella. Zwischen den Olivengärten, die von schönen Pflanzen gesäumt sind, erreichen Sie den mythologischen Ort der Sirenen, wo Odysseus vom Gesang der Sirenen fast bezaubert wurde. Dort genießen Sie eine fantastische Aussicht auf den Golf von Neapel mit der Insel Capri. Dann gehen Sie auf den Monte San Costanzo von 497 Meter hoch weiter, wo Sie einen Aufstieg durch eine alte Steintreppe finden. Auf dem Berg steht eine kleine Kapelle, wo man einen herrlichen Blick über die Buchten von Neapel und Salerno hat. Freies Mittagessen. Rückkehr zum Hotel mit dem Bus. Rest des Nachmittags frei. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Capri
Heute besuchen Sie eine Perle in der Bucht von Neapel, der weltberühmten Insel von Capri. Nach dem Frühstück Transfer mit dem Minibus zum Hafen von Sorrent und Bootsfahrt nach Capri. Bei Ankunft erreichen Sie mit dem Minibus (oder eventuell mit der Seilbahn) das Stadtzentrum von Capri. Von der berühmten "Piazzetta" beginnt der Spaziergang an der Villa Jovis, den Palast des Kaisers Tiberius, der sich an der östlichen Spitze der Insel befindet. In der Nähe der Kirche San Michele aus dem 13. Jahrhundert, wandern Sie zwischen Villen, Gärten und Olivenhainen und mit schönen Ausblicken. Der Pfad führt zu einem ehemaligen römischen Leuchtturm entlang bis der ausgegrabenen Villa. Vorbei dem Gittertür gibt es das "Salto di Tiberio" (300 m senkrecht über dem Meer), wovon nach der Tradition Tiberius seine Opfer geworfen hat. Eine Treppe führt nach oben, wo links die beeindruckenden Überreste der kaiserlichen Villa zu sehen sind und bis zu einer Hochebene auf 354 m, wo die Kapelle S. Maria del Soccorso mit einer Marienstatue sich befindet. Von hier wandert man aus den großen Ruinen der Villa Jovis. Hier können Sie einen wunderbaren Blick auf Sorrento, der Amalfiküste, Neapel und den Vesuv genießen. Rückkehr zum Zentrum von Capri, wo Sie Freizeit haben. Eventuell haben Sie auch die Möglichkeit, (wenn die Wetterbedingungen es erlauben) um die Blaue Grotte zu besuchen. Dann fahren Sie mit dem Minibus zum Hafen zurück, und mit der Bootsfahrt erreichen Sie Sorrento. Bei Ankunft Transfer zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Nerano - Bucht von Ieranto
Nach dem Frühstück Transfer mit dem Bus nach Nerano, ein pittoreskes Dorf gelegen an der Küste. Hier beginnt es ein schöner Spaziergang nach der Bucht von Ieranto, das geschützte Naturgebiet von Punta Campanella. Es ist ein relativ gangbare Strecke, die durch die mediterrane Macchia geht und ein herrlicher Blick auf Punta Penna, Punta Campanella und die Insel Capri mit ihren Klippen "Faraglioni" bietet. Die Landschaft ist von Wachtürmen der bourbonischen Zeit angereichert, sie wurden nach der Invasion der Türken gegründet. Ein kleiner Pfad mit einer herrlichen Aussicht führt zum Torre Montalto. In der Vergangenheit gab es hier viele Schiffbrüche. Das Naturschutzgebiet enthält nicht nur einen archäologischen Schatz von Amphoren, Wracks und Auffindungen aus der griechischen und römischen Zeit sondern auch die bunten Gorgonien (Art der Korallen), gelbe und rote Schwämme, Barsche, Schwärme von Thunfischen usw.
Der Höhepunkt dieser Wanderung ist der Abstieg von ca. 200 m. an den Sandstrand von Ieranto mit seinem hellen blauen Meer. Das Naturschutzgebiet reich an Kiefernbäumen ist ideal, um ein Picknick zu machen und einen Tag zu genießen!

Um 16:00 Uhr ca. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Amalfi - Das Tal der Mühlen (Valle dei Mulini)
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Amalfi, die wichtigste Stadt der Amalfiküste. Besichtigung des Zentrums dieser antiken Seerepublik mit ihrer schönen Kathedrale und dem kleinen Kloster.
Aus der Hauptstraße geht die Wanderung nach oben durch Zitronenplantagen und alten Papierfabriken bis zum Papiermuseum (Museo della carta) weiter. Man hört den Wasserfluss des Flusses Canneto. Eine Mühle aus dem 13. Jahrhundert ist noch in Betrieb. Es gibt einige Stromschnellen und kleinen Wasserfällen vollständig in der wilde Natur. Weiterfahrt Richtung Pontone. Man bemerkt wieder Amalfi unten in dem Tal mit dem blauen Meer im Hintergrund. Dann erreichen Sie das "Torre del Ziro", wovon man einen herrlichen Blick links auf Ravello, die westliche Seite der Amalfiküste, und unter auf Atrani hat. Schließlich wandern Sie nach unten entlang des "Valle del Dragone" (Tal des Draches) nach Atrani und dann nach dem Zentrum von Amalfi. Freies Mittagessen. Freizeit zur Verfügung in Amalfi. Rückkehr mit dem Bus zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück, Freizeit abhänging von der Abreisezeit des Busses zum Flughafen.


Bitte loggen Sie sich ein, um die Reisepreise zu erhalten.

ZURÜCK