Wochenende in Neapel

Wochenende in Neapel
FWE01
Flugzeug oder Bahn
3Tage
Wochenendtrips

1. Tag: Neapel
Ankunft am Flughafen von Neapel, Treff der Gruppe mit unserem Begleiter und Transfer zum Hotel. Gepäckaufbewahrung. Dann geführte Besichtigung des monumentalen Stadtszentrums. Sie bewundern: Piazza Municipio, südlich davon steht das «Maschio Angioino» (Außenansicht) bennant zu Ehren von Karl I von Anjou. Das Maschio Angioino ist auch als «Castel Nuovo» bekannt, um es von den ältesten Stadtbefestigung zu unterscheiden. Danach sehen Sie die Kirche von San Francesco di Paola, die eine Kopie des Pantheons in Rom ist und das Palazzo Reale (Außen), die sich in «Piazza del Plebiscito» befinden, das Theater San Carlo (Außen), die Galerie Umberto I, die eine Imitation der Galerie von Mailand ist. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Pompeji und Vesuv
Nach dem Frühstück Fahrt mit örtlichem Bus nach Pompeji. Mit dem Reiseführer besuchen Sie die Ruinen von Pompeji, Stadt begraben unter Lava und Asche während der Eruption des Vesuvs im 79 n. Chr. Ein Spaziergang durch der Stadt bringen Sie zurück in der Zeit. In jedem Haus kann man noch sehen, wie welches Handwerk ausgeübt wurde, z.B. Mahlsteine und Öfen zeigen die Bäckerei. Man bekommt ein klares Bild, wie die Menschen damals gelebt haben. Dann Halt in einem typischen Bauernhof, um ein leichtes Mittagessen mit lokalen Produkten und eine Kostprobe der weltberühmten Weine “Lacrima Christi” zu machen. Weiterfahrt nach dem Vesuv, der sich stolz über den Golf von Neapel erhebt. Er ist berühmt für seine Eruption vom 79 n. Chr., als die beeindruckende Schlamme und das schreckliche Regen von Asche und Felsen die antike römische Städte von Pompeji, Herculaneum und Stabia begraben und zerstören hat.
Man fahrt bis zu 1000 m. weiter, wo der Busparkplatze ist. Entlang einer Pfad von Lava erreicht man den 300 Meter höheren Kraterrand (ca. 600 m. breit und 200 m. tief) - Hier kann man einen herrlichen Blick über die ganze Bucht von Neapel genießen.
Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Neapel – Abflug
Nach dem Frühstück besuchen Sie mit dem örtlichem Reiseführer den Stadtteil von “Spaccanapoli”, ein altes populäres Viertel, das die Stadt von West nach Ost durchquert. In seinen engen und belebten Gassen findet man alte Häuser, alten Palästen, Barockkirchen und Klöster, die manchmal ungeahnte Schönheiten sehen lassen. Eindrucksvolle gotische Kirchen begleiten prachtvolle barocke Basiliken und Paläste aus dem 18. Jahrhundert: das Kloster der Klarissen, eine Oase der Ruhe in der Mitte der Hektik der Großstadt; die Kirche von St. Chiara, die größte Kirche in Neapel und beliebten Ort der Anbetung der neapolitanischen Adel. Diese Kirche wurde im Jahr 1943 wegen den Bomben zerstört und nach dem Krieg präzis wieder aufgebaut. In dem "Piazza del Gesù Nuovo" befinden sich die Guglia dell'Immacolata, erstaunliches rokokos Denkmal, und die schmucklose Fassade der Kirche von Gesù Nuovo, deren das Innere mit bunten Marmoren, Stucken, Skulpturen und Fresken geschmückt ist. Dann erreichen Sie die enge Straße “San Gregorio Armeno”, berühmt für die Herstellung und Ausstellung der Weinachtskrippen. Freies Mittagessen. Transfer zum Flughafen und Abreise.


Bitte loggen Sie sich ein, um die Reisepreise zu erhalten.

ZURÜCK