Mantua und die italienische Gastronomie

Mantua und die italienische Gastronomie
LR03
Bus
8Tage
Gastronomische Reisen

1. Tag: Mantua
Ankunft in Mantua, schöne Stadt gelegen in der Mitte der Poebene und umgeben von drei Seen. Die Stadt von Virgil und Gonzaga ist in der UNESCO-Liste als Weltkulturerbe dank dem Wunder ihrer Architektur und dem mittelalterlichen Charme der Altstadt. Unterkunft im Hotel, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Mantua
Nach dem Frühstück, Tagesausflug der ehemaligen Grafschaft von Mantua, bekannt in Italien und im Ausland als eine der Hauptstädte der Renaissance. Mantua bewahrt zahlreiche Zeugnisse der mittelalterlichen Architektur und Kunst: Piazza Sordello, Piazza Broletto und den bekanntesten Piazza delle Erbe. Der Dogenpalast, Symbol der Herrschaft der Gonzaga, wurde im 12. Jahrhundert gebaut, er ist einen eindrucksvollen Bau für seine Größe und Komplexität. Die berühmtesten Werke sind die Fresken von Andrea Mantegna in dem "Zimmer der Vermählten". Dann Besichtigung der Basilika von St. Andrea, eine der wichtigsten Kirchen der Stadt, sie wurde von dem Architekten Leon Battista Alberti entworfen. Ihre Fassade hat die Form von Triumphbogen, die ein deutlicher Hinweis auf die klassischen römischen Zivilisation ist. Nach einer freien Mittagpause besichtigen Sie mit dem Reiseführer den Palazzo Te, das wichtigste Werke von Giulio Romano und gelegen am Rand der Stadt. Die Fresken sind prächtig und die Themen stellen die griechischen und römischen Mythologie dar. Der beträchtlichste Saal des Palasts ist den wunderschönen "Saal der Giganten". Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Ferrara
Nach dem Frühstück, Abfahrt um 10:00 Uhr mit privatem Boot nach dem See von Mantua, um einen panoramischen Blick der Stadt zu haben. Der Naturpark von Mincio enthält sehr charakteristische Fauna und Flora, wo weißen und gelben Seerosen, Lotus und Wasserkastanien blühen. Um 12:30 Uhr haben Sie ein typisches Mittagessen an Bord mit Produkten der lombardischen Tradition. Um 15:00 Uhr Landung in Ferrara und geführte Besichtigung der Stadt. In Ferrara ist die Spur der Renaissance und der Einfluss des Hauses der Este sichtbar. Sie bewundern (Außenansicht) den Palast der Diamanten, das diesen Name trägt, wegen der Form der vielen Marmorblöcke seiner Fassade; das Schloss der Este, Residenz dieses Familie und Zeuge ihrer blutigen Kämpfe; schließlich sehen Sie die Kirche von St. Franziskus und der Palast Schifanoia. Dann Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Parma - Sabbioneta 
Nach dem Frühstück Fahrt nach Parma, Stadt mit römischen Ursprüngen, reich an außergewöhnlichen Monumenten und eine der schönsten Städte während des Herzogtums von Parma, Piacenza und Guastalla. Geführte Besichtigung der charmanten Stadt und Heimat von Arturo Toscanini und Giuseppe Verdi. Außer der Gastronomie, gibt es viele Gründe, diese Stadt zu besuchen. Unter der Herrschaft Farnese haben viele Künstler gewirkt, Correggio und seine Schüler haben später zahlreiche, wunderschöne Denkmäler geschmückt. Die Musik spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Heutzutage ist Parma besonders bekannt für das Königliche Theater, die Küche und die ausgezeichneten Lebensmittelprodukte: Schinken, Parmesan, Wurstwaren, Pasta. Besuch einer Schinkenfabrik mit Verkostung. Freies Mittagessen und Weiterfahrt Richtung Sabbioneta, das sogenannte "Kleines Athen". Es ist ein perfektes städtisches Zentrum der Renaissance, das noch heute in seinen ursprünglichen Stadtmauern eingeschlossen ist. Sabbioneta wurde in der zweiten Jahreshälfte 1500 von Vespasiano Gonzaga, nach seinem Traum einer idealen Stadt, gegründet. Nämlich ist Sabbioneta eine Stadt, wo die Zeit still zu stehen scheint. Geführte Besichtigung der Stadt: der Dogenpalast, den ältesten Palast der Stadt; das Theater; die Kirche von St. Maria Assunta. Schließlich Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Modena 
Nach dem Frühstück erreichen Sie Modena, Stadt reich an Kunstwerken und besonders berühmt dank ihrer Gastronomie: z.B. das "Zampone", die "Tortellini" und der Wein Lambrusco. Geführter Spaziergang in der Altstadt, die in der UNESCO-Liste als Weltkulturerbe enthalten ist. Nach einer freien Mittagpause besuchen Sie einen Bauernhof, der den berühmten Balsamessig produziert. Der "Aceto Balsamico di Modena" ist ein einzigartiges Produkt. Im Gegensatz zu den Essigen, die aus dem Abbau von dem Wein herstammen, der Balsamessig von Modena stammt direkt vom Traubensaft. Der Traubenmost "Trebbiano" ist seit Jahrhunderten im Land von Modena angebaut, er wird in einem offenen Gefäß und über direktem Feuer gekocht. Er wird dann in Edelholzfässern gegossen. Er erfährt eine langsame Essigbildung durch Prozesse von natürlichen Fermentation und komplexen Oxidation. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Reisfeld-Besuch - Verona
Nach dem Frühstück Besichtigung eines Reisfelds. Der Reisanbau in Europa, oder genauer in Italien, ist vor allem in der Poebene konzentriert, in den Provinzen von Ferrara, Verona, Mantua, Novara und Vercelli. Die Reisfelder besetzen die meisten des Ackerlands. Ihre Anordnung, entworfen von Leonardo Da Vinci, ermöglicht eine intensive Ausnutzung mit rund 5.000 Hersteller auf 120.000 Hektare. Freies Mittagessen und Weiterfahrt nach Verona. Panoramatour mit dem Bus, um die schönen "Porte Rinascimentali", das Scaligero Schloss und das Arco dei Gavi zu bewundern. Dann Spaziergang durch die Altstadt: Palazzo dei Signori (der Palast der Herren); Piazza delle Erbe, altes römisches Forum, die heute einer der buntesten und lebendigen Plätze der Stadt ist; Piazza Brà, Haus von Juliet und der Arena, wunderbares römisches Amphitheater, das bis zu 25000 Zuschauern enthalten kann. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Gardesee 
Nach dem Frühstück Abfahrt Richtung Gardasee. Vormittags Panoramatour mit dem Bus, um die kleinen Dörfer an den Ufern zu entdecken. Das pittoreske Dorf Sirmione, gelegen auf einer Halbinsel und berühmt für seine Heilquellen; Desenzano del Garda und Salò, die sich in der Mitte einer leuchtenden Bucht befindet und schöne Spaziergänge zwischen Blumenfeldern bietet; Gardone Riviera, berühmt für das "Vittoriale", das Haus-Museum von dem Dichter Gabriele D'Annunzio. Freies Mittagessen. Am Nachmittag Tour mit privatem Boot nach Garda, eine der ältesten Städte des Sees, mit Häusern im venezianischen Stil. Dann Treff mit dem Bus und Transfer zu einem Weinkeller in Bardolino, um eine Weinprobe zu machen. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.


Bitte loggen Sie sich ein, um die Reisepreise zu erhalten.

ZURÜCK