Die Toskana und Umbrien

Die Toskana und Umbrien
BR07
Bus
8Tage
Klassische Rundreisen

1. Tag: Anreise - Raum Toskana
Anreise im Gebiet Monteatini Terme. Unterbringung im vorgesehenen Hotel, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Florenz (185 Km)
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Florenz. Am Vormittag geführte Besichtigung der Hauptstadt der Renaissance. Lassen Sie sich von der Kriche Santa Maria del Fiore faszinieren. Der Dom mit seiner grandiosen Kuppel (1434) und dem Glockenturm von Giotto sowie das Baptisterium mit den vier vergoldeten Bronzetüren stehen für das geistliche Zentrum der Stadt, dasjenige politische wird durch den Palazzo Vecchio (Außenbesichtigung) und die Loggia dei Lanzi auf der Piazza della Signoria mit Neptunbrunnen und der David von Michelangelo verkörpert. Von dort können Sie durch die Arkaden der Uffizien-Galerie schlendern und den Spaziergang an den Ufern des Arnos mit einer atemberaubenden Sicht auf die Ponte Vecchio fortsetzen, es ist eine Brücke aus dem 14. Jahrhundert mit einer Unmenge an Juwelier-Geschäften. Am Nachmittag Freizeit in Florenz, um die Stadt auf eigene Faust zu erleben. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Pisa - Lucca
Am Vormittag, geführte Stadtbesichtigung von Pisa, Geburtsort von Galileo Galilei. Griechische, dann etruskische, endlich römische Stadt war Pisa im Mittelalter eine der vier Seefahrerrepubliken Italiens. Die Stadt birgt Schätze unermessliches Wertes, danken deren sie eine der bedeutendsten Kunststädte Italiens ist. Dreh- und Angelpunkt dieser Schönheit ist sicher Piazza dei Miracoli, wo der berühmte Schiefe Turm sich erhebt. Die Harmonie der Bogengänge, die Leichtheit zur Struktur des Schiefen Turms geben, wiederholt sich weiter im nahen Dom und in der etwas entfernter liegenden Taufkapelle, so wurde es ein stilistisches und visuelles Kontinuum, außerordentlicher Schönheit geschaffen. Nachmittags Weiterfahrt nach Lucca, Geburtsstadt des Komponists Giacomo Puccini. Geführte Besichtigung der Altstadt mit dem S. Martinsdom, der gotischen San Michele Kirche, dem Geburtshaus Puccinis und den mittelalterichen Stadtmauern. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Assisi - Chianciano Terme
Nach dem Frühstück Fahrt nach der weltberühmten Stadt Assisi. Sie können hier den Spuren der Heiligen des Mittelalters folgen, nämlich besuchen Sie u.a. die Kathedrale von San Rufino und die Grabeskirche der Hl. Klara. Sie betrachten weiter die Fassade des antiken Minerva-Tempels an der Piazza del Comune und folgen den Gassen der Altstadt bis zur Franziskus-Basilika, eine der berühmtesten religiösen und künstlerichen Reiseziele Italiens. In der Oberkirche, im gotischen Stil, kann man das große Freskenzyklus von Giotto bewundern, ein prachtvolles Werk, das das Leben des Heiligens darstellt. Dann freies Mittagessen und Weiterfahrt nach Chianciano. Unterbringung im vorgesehenen Hotel, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Perugia - Gubbio
Nach dem Frühstück, Abfahrt nach Perugia, hauptstadt Umbriens und Besichtigung der Stadt mit einem örtlichen Reiseleiter. Ein System von Rolltreppen führt durch ehemalige Strassenzüge und die Ruinen des Papstpalastes ins Stadtzentrum. Sie bewundern: Piazza IV Novembre mit dem Fontana Maggiore, einen reliefgeschmückten, mittelalterlichen Brunnen; den prächtigen, gotischen Dom, das Oratorium des Hl. Bernardino und das etruskische Stadttor. Nachmittags Weiterfahrt nach die Stadt von Gubbio, die zu den unverfälschtesten mittelalterlichen Städten Europas gehört. Die prunkvollen Volkfeste von einst leben jedes Jahr wieder in der Corsa dei Ceri (Lichterwettrennen) und im Palio della Balestra (Armbrustturnier) auf. Grandiose alte Bauten, darunter der strenge Palazzo der Bargello, umsäumen die Via dei Consoli, die zur eindrucksvollen Piazza della Signoria führt. Sehenswert ist auch der Palazzo dei Consoli (Palast der Konsul) mit dem Städtischen Museum. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Spoleto - Cascia
Nach dem Frühstück Fahrt nach Spoleto, dort Stadtführung. Sie unternehemen einen Rundgang durch die Papststadt, der Sie erlauben, u.a. die Kirche Sant'Eufemia und San Gregorio Maggiore, und den Dom mit dem hohen Glockenturm aus dem 12. Jhd. Zu bewundern. Die Kathedrale St. Maria Assunta bewahrt einige prächtigen Fresken von Filippo Lippi und Kunstwerke von Annibale Caracci und Pinturicchio. Von einer Aussichtterrasse blicke Sie auf das Wahrzeichen der Stadt, die "Brücke der Torri", einen römischen Aquädukt von 230 meter und einer Höhe von 80 meter.  Über des Stadtzentrums liegt den Rocca Albornoziana, eine Hochburg, die unter dem Kardinal Egidio Albornoz erbaut wurde. Freies Mittagessen und Weiterfahrt nach Cascia mit der Besichtigung der wunderschönen Basilika von der Hl. Rita.  Diese Stadt ist in römischer Zeit geboren, dennoch bewahrt sie keinen Überrest dieser Zeit, weil sie verschiedene Zerstörungen anderer Völker und Erdbeben erfahren hat. Schließlich Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Siena - Montecatini
Nach dem Frühstück, Abfahrt nach Siena. Treffen mit dem örtlichen deutschsprächigen Reiseführer, Besichtigung dieser wunderbaren mittelalterlichen Stadt. Sie bewundern der muschelförmigen Piazza del Campo, umgeringt von zahlreichen mittelalterlichen Gebäuden; das überwältigende Palazzo Pubblico und der wunderbare Brunnen Fonte Gaia an der Nordseite. Piazza del Campo ist auch der Ort, wo alle zwei Jahre das weltberühmte Pferderennen “Il Palio” stattfindet. Der Dom von Siena ist ein der schönsten in Italien mit seiner schwarzen und weißen Fassade, den zahlreichen Fresken und dem großen Marmorboden. Auf der linken Seite befindet sich den schlanke “Torre del Mangia”. Auf der rechten Seite befindet sich eine Säule mit der Wölfin, die Remus und Romulus säugt. Dieses berühmte Stadtwappen von Rom ist auch die Waffe von Siena. Freies Mittagessen und Weiterfahrt nach Montecatini. Unterbringung im vorgesehenen Hotel, Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Abreise
Frühstück im Hotel und Abreise.


Bitte loggen Sie sich ein, um die Reisepreise zu erhalten.

ZURÜCK